• 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

64-bit Support für Generierung visueller Vorschauen

Offline
#1 martinheck
mir ist gerade aufgefallen das es den DNG-Converter ja nur in 32-bit gibt. Deshalb auch die lange Renderzeit für die visuellen Vorschauen. Nachdem Adobe sich anscheinend nicht dazu bewegt fühlt eine 64-bit Version zu erstellen ist meine Frage ob da nicht evtl CameraRaw anstelle verwenden könnte ?
Gerade bei den teilweise hunderten Sequenzen die ich oft in kurzer Zeit bearbeiten muss ist das warten auf die neuen Vorschauen wirklich der Engpass obwohl ja locker genug Rechenleistung vorhanden wäre.
Wenn das technisch/programmiertechnisch überhaupt möglich ist ;-)
Timestorm Films | Professional Timelapse Photography
www.timestormfilms.com
YOUTUBE

Offline
#2 gwegner
Hallo Martin,
Camera RAW lässt sich leider nicht programmatisch ansteuern, daher der Work-Around mit dem DNG Converter.
Ich denke aber nicht, dass es irgendeinen Unterschied macht, ob der DNG Converter in 32 oder 64 bit compiliert wurde. Der größte Vorteil ist bei 64 bit, dass mehr speicher adressiert werden kann. Da jede instanz des DNG Converters aber immer nur ein Bild macht, ist das völlig irrelevant. LRTimelapse startet beim Erzeugen der visuellen Vorschauen ja immer 4 DNG Converter parallel, so dass der Prozess deutlich schneller läuft, als wenn das mit einer einzelen Instanz, wie von Adobe vorgesehen, erfolgen würde.
Mit LRTimelapse Pro wird Dir ab Version 4.4 angeboten die Visuellen Vorschauen im Hintergrund zu erzeugen, während Du schon an der nächsten Sequenz arbeitest. Dazu musst Du einfach, nachdem Du das Erzeugen der Visuellen Vorschauen angestellt hast, einen anderen Ordner laden. Probier das mal. So kann ich viele Sequenzen nacheinander bearbeiten und habe kaum menschliche Wartezeit.
Grüße, Gunther
Check out my e-book Time Lapse Shooting and Processing!
Subscribe to the LRTimelapse Newsletter!

lrtimelapse.com - advanced Time Lapse Photography made easy!
gwegner.de - Fotografie, Zeitraffer, Video, Reisen.
facebook · Google+ · twitter · vimeo
Offline
#3 martinheck
ah ok das macht natürlich Sinn. Ich habe die vier Instanzen im Task Manager gesehen und mich gefragt ob das irgendwie mit mit 32/64bit zu tun hat das man nur 4Kerne verwendet. Naja jetzt gibts schon neue Infos.
Habe gerade die Visualisierung im Hintergrund laufen und es wird nur 1Kern im Hintergrund und 4Kerne für die offene Sequenz verwendet ?
Multiprozessorunterstützung ist ja programmiertechnisch immer eine heikles Thema aber wäre es möglich das nach oben offen hin zu skalieren(bzw- Einstellungsmöglichkeiten dafür hinzuzufügen ? In meinem Fall habe ich 16/32(HT) Kerne und würde die gerne voll auslasten können. Gerade wenn man eine 8K Sequenz mit 1500 frames 3-4 mal deflickern muss geht das ganz schön in die Zeit obwohl die Ressourcen ja zur Verfügung ständen.
Timestorm Films | Professional Timelapse Photography
www.timestormfilms.com
YOUTUBE

Offline
#4 gwegner
Wenn die Vorschauen im Batch generiert werden, läuft nur eine instanz, da hast Du recht.
Es ist sicher möglich, dies auch noch zu parallelisieren. Auch die Anzahl von 4 könnte man erhöhen. Ich habe das auf der Agenda, wird aber nicht heute oder morgen passieren.
Check out my e-book Time Lapse Shooting and Processing!
Subscribe to the LRTimelapse Newsletter!

lrtimelapse.com - advanced Time Lapse Photography made easy!
gwegner.de - Fotografie, Zeitraffer, Video, Reisen.
facebook · Google+ · twitter · vimeo

...also check out: