• 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Bandingprobleme

Offline
#1 bilderburger
Hallo liebe Raffergemeinde :-)

hab heute Nacht mal den Sternenhimmel fotografiert und die Einzelaufnahmen waren in astreiner Qualität. Bei der Ausgabe in LR (30 fps) sehe ich nun ein unschönes Banding im fertigen Film.

Hat man in LR (oder sonst irgendwie) auch die Möglichkeit, die Qualität (codec !?) des ausgegebenen Films einzustellen ? (Ich nutze die Pro-Templates - in dem Fall 30 fps HD).

Wie löst ihr das ? Oder muss man das einfach in Kauf nehmen bei Film ? (ich komme aus der Fotografie und behelfe mir da gerne mit 32 bit konvertierung und Rauschen hinzufügen ... aber die Einzelbilder sind wie gesagt auch ok. Wäre für jeden Hinweis dankbar.
Offline
#2 gwegner
Der thema hatten wir schon ein paarmal. Der MP4 encoder packt immer die Bandbreite an die stellen, wo sich viel ändert, bzw. viele Details sind. Und das ist eben nicht der Himmel bei solchen Aufnahmen. Selbst venn Du das ganze Preprocessing verlustfrei machst (z.B. mit LRTimelapse und After Effects) wirst Du spätestens bei der finalen Ausgabe als MP4 (z.B. für Vimeo) das Banding wieder bekommen.
Du kanns es reduzieren, indem Du möglichst ruhige Sequenzen verwendest, wo wenig änderungen in den Reslichen Teilen des Bildes ist, dann bleibt mehr Bandbreite für den Himmel.
Die PRO Templates haben schon eine extrem hohe Bandbreite (~80MBPs) wenn Du später für Vimeo exportierst, landest Du bei max. 10 MBPs.
Check out my e-book Time Lapse Shooting and Processing!
Subscribe to the LRTimelapse Newsletter!

lrtimelapse.com - advanced Time Lapse Photography made easy!
gwegner.de - Fotografie, Zeitraffer, Video, Reisen.
facebook · Google+ · twitter · vimeo
Offline
#3 bilderburger
super - danke dir für die tolle Antwort !

Aber sagt mal (off topic): Was ist das ? Sateliten blinken glaub nicht. Langstreckenflugzeug ?
(Belichtungszeit 15 Sek.)

[Image: http://www.bilderburg.com/z_forum/nachthimmel.png]
Offline
#4 Attero
Genau, ist leider so. Wenn du das Video irgendwo hochladen wilst/online zeigen möchtest kommt spätestens da die geringe Bitrate ins Spiel.

Aber wenn es um "private" Vorführungen geht hab ich noch ein Tipp. Wenn du die Möglichkeit hast. Mach die ausgaben mit After Effects. Damit habe ich selbst beim gleichen Codec bessere Ergebnisse bekommen. Also H.264...

Wilst du noch weniger Verlust kann ich dir nur den DNxHD Codec empfehlen. Das ist dann nochmal ein ganzen anderes Level, vorallem wenn es um Nachaufnahmen geht. Außerdem kann DNxHD 10Bit Wink

PS: Das sollte ein Flugzeug sein - joa
Offline
#5 graywolf
Ich möchte nach meinem gerade stattgefundenen Test hier gleich einen Kommentar und Rat abgeben: Ich habe mir vor ein paar Minuten (endlich) die Pro-Templates gekauft und gleich getestet. Das Ergebnis überzeugt mich restlos! Ich mache viel LRT-Wolkenfilme, möglichst dramatisch. Aber in Verbindung mit sich bewegenden Baumblättern und dergleichen waren die Ergebnisse immer sehr enttäuschend. Die Wolken waren nur noch als Quatratflächen zu erkennen, die schöne Wirkung der Wolken war dahin. Mit den Pro-Templates ein himmelweiter Unterschied. Jetzt sehen die dahinziehenden Wolken so aus, wie sie es sollen. Dass dies durch Hochladen auf Vimeo oder Youtube wieder zum großen Teil verloren geht kann schon sein, ich will es noch testen. Da ich aber in andere Filmprojekte (über Premiere) einbauen will, ist das für mich nicht so schlimm. Für mich ein großer Schritt.
HG Rolf
Offline
#6 gwegner
Noch besser wirds mit dem Neuen Export Modul in LRT3 !
Check out my e-book Time Lapse Shooting and Processing!
Subscribe to the LRTimelapse Newsletter!

lrtimelapse.com - advanced Time Lapse Photography made easy!
gwegner.de - Fotografie, Zeitraffer, Video, Reisen.
facebook · Google+ · twitter · vimeo

...also check out: