• 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Belichtungszeit ????

Offline
#1 stocki1972
Hallo Gunther,

vielen Dank für Dein Open-Source-Projekt. Ich habe deinen Timer nachgebaut, und alles funktioniert bestens. 
Und da hätte ich schon einen Verbesserungsvorschlag: könnte man zusätzlich noch die Vorgabe der Belichtungszeit und -Ramping in die Programmierung integrieren?

Danke für Deine Bemühungen und viele Grüße
Martin
Offline
#2 gwegner
Hallo Martin, es freut mich, dass alles funktioniert! Ich habe absichtlich die Belichtungszeit nicht steuerbar gemacht, da diese über die Kamera gesteuert werden soll. Der LRTPTF soll ja nur ganz kurz triggern, damit die Kamera bedienbar bleibt und eben für manuelles Ramping oder speziele Ramping Lösungen wie qDslrDashboard so performant wie möglich steuerbar bleibt.
Die Realisierung eines Belichtungszeit Rampings über eine Bulb Steuerung halte ich für nicht zielführend. Über die Gründe habe ich hier schon einmal geschrieben:
https://forum.lrtimelapse.com/Thread-is-...lb+ramping
In meinem EBook gehe ich darauf auch auf Deutsch ein: http://gwegner.de/know-how/ebook-zeitraf...earbeiten/
Check out my e-book Time Lapse Shooting and Processing!
Subscribe to the LRTimelapse Newsletter!

lrtimelapse.com - advanced Time Lapse Photography made easy!
gwegner.de - Fotografie, Zeitraffer, Video, Reisen.
facebook · Google+ · twitter · vimeo
Offline
#3 daggel
Hallo Gunther,

für die Zeitrafferfotografie ist das nachzuvollziehen. Für die Astrofotografie vermisse ich allerdings bei den Kabelauslösern eine Funktion, mit der ich verschiedene Bulb-Belichtungszeiten programmieren kann, die dann hintereinander abgefahren werden. Optional für jede Belichtungszeit individuell einstellbar die Anzahl der Bilder. Das ganze als Preset abspeicherbar um für die Schwarzbilder nicht alles neu zu machen.
Damit kann man sich entspannt danebensetzen und die Kamera macht die Arbeit Smile

Da ich mit Programmierung auf Kriesgfuß stehe und auch das ganze noch nicht nachgebaut habe, dient mein Kommentar als Anregung.

Ich finde das übrigens superklasse, wie du die Projekte angehst und mit der Community teilst und auch offen für Anregung bist. Ich hab aus deinem Beiträgen schon viel für mich und meine Fotografie mitgenommen.
Mach weiter so.

Patrick
Offline
#4 gwegner
Hi Patrick, ich nehme das mal als Denkansatz auf.
Check out my e-book Time Lapse Shooting and Processing!
Subscribe to the LRTimelapse Newsletter!

lrtimelapse.com - advanced Time Lapse Photography made easy!
gwegner.de - Fotografie, Zeitraffer, Video, Reisen.
facebook · Google+ · twitter · vimeo
Offline
#5 Johannes Z
Im Grunde ist dies kein Poblem. Man braucht nur eine zusätzliche Variable welche mal in einen delay befehl schreibt. Den Ausgang zum Transistor so lange wie die Variable auf HIGH lassen und darauf achten dass die Kamera auf Bulb steht. Das könnte dann ungefähr so aussehen

constant byte Transistor = 4; //Pin zum Transistor

int zeit; //Variable für die Auslösezeit

pinMode(Transistor, OUTPUT); //Legt den Pin als Output fest
digitalWrite(Transistor, LOW); //Schaltet den Pin erstmal aus

Im Fonktionscode müsste man nur sagen was der Pin machen muss wenn der Timer das Signal gibt

if blablabla //Timer gibt Signal
digitalWrite(Transistor, HIGH); //Kamera löst aus und das Auslösesignal bleibt bestehen
delay(zeit); //Hier kommt die Zeitvariable ins Spiel. Diese gibt nun an wie lange der Pin angeschaltet bleibt
digitalWrite(Transistor, LOW); //Nach dem delay wird der Pin wieder ausgeschalten und die Kamera beendet die Aufnahme

Das lässt sich prima in den LRTPTF integrieren, nur man muss noch ein paar Zeilen Code hinzufügen um die Variable mit dem Displayshield ändern zu können

...also check out: