• 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Offline
#1 Lars Melzer
Hallo zusammen, hallo Gunther.

Der LRTimelapse Export verarbeitet ja die Bilder fix im 4K Format um anschließend das als Maximum für das Rendern der Videos zu erlauben (private Lizenz = 4K).

Nun ist es aber so, dass ich meistens in sRAW mit den Abmessungen 1.936 x 1.288 fotografiere.

Nun frage ich mich, wenn der Export alle Bilder auf 4K hoch skaliert, ich dann aber das Video in 1080p (das reicht mir) rendere ob die Qualität darunter leidet...?

Gruß Lars
Offline
#2 gwegner
Nein, die Qualität leidet darunter nicht. Möglicherweise wird es in einer zukünftigen Version auch die Möglichkeit geben, in der Nativen Auflösung (mit allen Nachteilen) die Zwischensequenzen auszugeben.
Check out my e-book Time Lapse Shooting and Processing!
Subscribe to the LRTimelapse Newsletter!

lrtimelapse.com - advanced Time Lapse Photography made easy!
gwegner.de - Fotografie, Zeitraffer, Video, Reisen.
facebook · Google+ · twitter · vimeo
Offline
#3 Lars Melzer
Hallo Gunther.

Warum "Nachteile"?

Wenn ich "nur" 1920x1080 brauche reicht noch meine Auflösung vollkommen aus.

Ich kann dann halt keine 2K / 3K / 4K Videos rendern (falls es das ist) - aber das ist mir vollkommen bewusst.

Gruß Lars
Offline
#4 Ulli
Hab ich mich auch schon gefragt, warum u.U. "stur" hochskaliert wird - ich nehme mal an, die Programmierung des Videomoduls ist einfacher wenn exakt identisches Material vorliegt.
Klar spart sRAW o.ä. Platz aber irgendwas zu zoomen gibt's doch "immer", von KenBurns ganz abgesehen - ich knipse immer in RAW mit voller Auflösung außer ich will z.B. unbedingt 1s-Intervall und die Kamera schafft es mit voller Auflösung nicht.
Export aus LR 5
pula
2013-12-14, 19:46
Last Post: pula

...also check out: