• 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Farbwiedergabe in Adobe Premiere CC

Offline
#1 Pyari
Hallo ihr Lieben,

ich hab da ein, für mich, riiiiieeeessssseeeennn Problem. Ich nutze Adobe Premiere als Schnittprogramm und habe nun mit 2 Dingen zu kämpfen.

1. Die mit LRTimelapse gerenderten Sequenzen kann ich nicht einfach in Adobe Premiere importieren, sondern bekomme immer die Meldung "die Datei hat keine Audio und Video-Streams".

Hab natürlich nach dem Problem gegoogelt. Als Lösung wird überall angegeben, dass man sich Quicktime installieren soll, hab ich dann auch gemacht. Hat aber bei mir nix gebracht. Das Problem hab ich aber insofern gelöst, als dass ich jetzt die aus LRTimelapse gerenderten Sequenzen durch den Adobe Media Encoder jage - ist aber schon ziemlich lästig. Aber dennoch interessiert mich, warum ich nicht die gerenderten Dateien sofort in Adobe Premiere importieren kann.

2. Die fertigen Timelapse-Dateien sehen in Adobe Premiere nach dem Import von der Farbwiedergabe her komplett anders aus. Nicht einfach minimal, sondern gravierend, die Farben sind für mich der absolute Graus. Ich bearbeite und exportiere meine Sequenzen mit Lightroom und wenn ich die fertig gerenderten Videodateien auf dem Laptop eigenen Media-Player wiedergebe, sehen die Farben auch genauso aus, wie ich sie in Lightroom eingestellt habe. Ich habe jetzt natürlich sorge, dass die grässlichen Farben, welche mir in Adobe Premiere angezeigt werden, dann am Ende auch im fertigen Film landen. Hat da jemand eine Idee???

Schon mal herzlichen Dank im Voraus.
LG Kim
Offline
#2 Pyari
Nachtrag zu Problem Nr.: 2. Die Farbverfälschung hängt mit dem Adobe Medie Encoder zusammen. Sobald ich die aus LRTimelapse gerenderten Dateien mit dem Media Encoder in ein anderes Format wandle, sind die Farben komplett hinüber...

Bin echt mit meinem, zugegeben sehr begrenztem, Latein am Ende. Ich verstehe nicht, wieso es nicht mehr möglich ist die mit LRTimelapse gerenderten MP4-Dateien in Adobe Premiere zu importieren.

Ich bin da sicherlich auch nicht die einzige mit dem Problem. Hat denn echt niemand nen Rat für mich???
Offline
#3 gwegner
Also den Media Encoder dazwischen solltest du weglassen.

Probiere mal in Lrtimelapse MP4, 4k uhd, standard gamut und erzwinge 16:9.
Damit sollten die Dateien in Premiere geladen werden.
Check out my e-book Time Lapse Shooting and Processing!
Subscribe to the LRTimelapse Newsletter!

lrtimelapse.com - advanced Time Lapse Photography made easy!
gwegner.de - Fotografie, Zeitraffer, Video, Reisen.
facebook · Google+ · twitter · vimeo
Offline
#4 Pyari
Hallo lieber Gunter,

danke für die Antwort. Also meine Sequenzen sind alle samt in 4K Uhd und 16:9 gerendert, damit hängt es leider nicht zusammen. Das mit dem Standard Gamut kann ich jetzt ehrlich gesagt gar nicht umsetzen. Weiß nämlich nicht, wo genau ich das finde, bzw. weiß ich gar nicht, was Standard Gamut ist. :o)) Hatte gestern schon danach gesucht, da du in einem einem Thread einem Mitglied mit dem selben Problem darauf hingewiesen hast.
Offline
#5 gwegner
Im Render Dialog von LRTimelapse 5 gibt es unten Wide Gamut vs. Standard Gamut.
Check out my e-book Time Lapse Shooting and Processing!
Subscribe to the LRTimelapse Newsletter!

lrtimelapse.com - advanced Time Lapse Photography made easy!
gwegner.de - Fotografie, Zeitraffer, Video, Reisen.
facebook · Google+ · twitter · vimeo
Offline
#6 Pyari
Ok, ein blindes Huhn findet dann auch mal ein Korn. Habs jetzt gefunden. :o)) Hab die 4'er Lizenz, hoffe es klappt...Probiere es gerade aus...
Offline
#7 Pyari
OMG es funktioniert jetzt.....

Lieber Gunther,

vielen, vielen Dank. Dein Support ist einfach unschlagbar. Danke, Danke, Danke... :o))
Offline
#8 Pyari
Mhhhh leider doch nicht so positiv. MIt Stadard Gamut sind die Farben aus Lightroom wieder komplett abgeschossen. Sie sehen dann genauso grausam aus, wie wenn ich sie durch den Media Encoder laufen lasse. Das ist natürlich echt nicht gut, wenn man bedenkt, dass man in Lightroom schön alles anpasst, dass es passt und nach dem Rendern alles aussieht wie vor der Bearbeitung. :o/// Ich habe also wieder das selbe Problem... ich könnte gerade echt heulen...

Edit: Wenn ich in 1080p mit Wide-Gamut Render funktioniert es, die Farben sind im Laptop eigenen Media Player wie ich sie eingestellt habe, und ich kann die Datei sogar in Premiere importieren. Nach dem Import in Premiere, sind dann die Fraben dennoch komplett anders, als ich sie in Lightroom eingestellt habe, obwohl in Wide Gamut gerendert und im Laptop eigenen Media Player korrekt angezeigt. Schon sehr merkwürdig, wenn man bedenkt, dass beide Programme (also Lightroom und Premiere) aus dem selben Haus kommen.

Also es ist echt zum Haare raufen. Was benutzt ihr denn alle für Schnittprogramme. Denn nach wie vor werde ich ja nicht die einzige sein, die dieses Problem hat. Man verbringt Wochen mit dem Bearbeiten in Litghroom und dem Rendern in LRTimelapse und am Ende war die ganze mühsame Arbeit für die Katz, weil die Farben komplett verkehrt sind. Das ist doch frustrierend.

Edit 2: was auch noch hinzu kommt ist, dass wenn ich es in Standard Gamut render, neben den falschen Farben auch noch plötzlich starkes Flackern in den Sequenzen zu sehen ist, welches vorher gar nicht, oder nur sehr minimal sichtbar war....hahaha ich kann ni mi...ikk glob ikk geb mir ne Kugel *lach*
Offline
#9 gwegner
Irgendwas läuft da bei Dir wohl schief.
Ich würde Dir empfehlen mal mit LRTimelapse 5 zu arbeiten, dann kann ich auch besser Support geben. Ich selbst arbeite mit Premiere Pro CC und habe keiner Farbprobleme mit den Clips aus LRT.
Check out my e-book Time Lapse Shooting and Processing!
Subscribe to the LRTimelapse Newsletter!

lrtimelapse.com - advanced Time Lapse Photography made easy!
gwegner.de - Fotografie, Zeitraffer, Video, Reisen.
facebook · Google+ · twitter · vimeo
Offline
#10 Pyari
Hab mir die Testversion von LRTimelase 5 heute morgen schon runtergeladen und damit mal gerendert, da ist es aber das selbe Spiel. Da ich momentan Material für bereits 5 Filme in LRTimelapse4 gerendert habe, lohnt sich für mich das Upgrade auf 5 nicht, da ich die nächsten Jahre kein neues Projekt anfangen werden. Aber wie gesagt, ist es da das gleiche Problem. Das Farbproblem scheint ja aber eben mit Wide oder Standard Gamut zusammen zu hängen. Denn wie gesagt, wenn ich in Wide Gamut rendere, sind die Farben ja korrekt, nur eben nicht in Premiere. In der Vergangenheit habe ich übrigens auch immer mit Wide Gamut gerendert, mein letztes Projekt war 2014 in Adobe Premiere CS 6 (jetzt habe ich ja Adobe Premiere CC) und da hatte ich überhaupt keine Probleme. Hab aber alles gemacht, wie damals auch.

...also check out: