• 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Farbwiedergabe in Adobe Premiere CC

Offline
#11 Pyari
Hach ja...nachdem ich mich nun einfach mit der Tatsache abgefunden hatte, dass ich mit Standard Gamut eben mit anderen Farben leben muss, aber dafür den Film schneiden kann, wurde ich dann jetzt wieder eines besseren belehrt. :o)) Denn leider ist es so, dass nun einige Dateien von Premiere importiert werden, andere wieder nicht. Die Fehlermeldung ist die selbe wie vorher: "die Datei hat keine Audio und Video-Streams".

Tja, ich würde sagen, ich werfe das Handtuch. Das frisst einem ja den letzten Nerv.

Offensichtlich wirklich ein Fehler bei Adobe, denn wie gesagt, googelt man nach der Fehlermeldung haben wirklich Massen von Usern das selbe Problem.

Aber ich frag mich, warum du, lieber Gunther, das nicht kennst. Du renderst wahrschlich keine MP4 Dateien, sondern ProRes oder so???
Offline
#12 gwegner
Ja, klar, für professionelle Arbeiten setze ich ProRes ein. Aber MP4 funktioniert trotzdem. Habe gerade mal einen Clip Probiert und keine Probleme.
Ich wundere mich auch, weil in der neusten Version von LRT5 bei MP4 gar kein Wide-Gamut mehr ausgewählt werden kann, eben weil es da teilweise zu Problemen kam.
Schick doch mal einen Screenshot von Deinem Render-Dialog mit den Einstellungen.
Und stell sicher, dass Du zum Vergleich auch einen Video Player nimmst, der die Farben vernünftig anzeigt, also unter Windows am Besten dem MPC-Player und auf dem Mac den VLC.
Check out my e-book Time Lapse Shooting and Processing!
Subscribe to the LRTimelapse Newsletter!

lrtimelapse.com - advanced Time Lapse Photography made easy!
gwegner.de - Fotografie, Zeitraffer, Video, Reisen.
facebook · Google+ · twitter · vimeo
Offline
#13 Pyari
Hallo Gunter,

nochmal ein vielen Dank für deinen Einsatz. :o))

Also wenn du eine MP4 Datei probiert hast ist das eben nicht sehr aussagekräftig. Wie gesagt habe ich ja angenommen, dass das Rendern in Standard Gamut die Lösung sei, damit es in Premiere Pro CC importiert werden kann. Die ersten Dateien wurden dann ja auch angenommen. Also hatte ich mich damit ja schon abgefunden, dass die Farben in Standard Gamut nicht den vorgenommenen Einstellungen in Lightroom entsprechen, und habe alle Sequenzen nochmals in Stadard Garmut gerendert. Aaaaabbbberrrr irgendwann kam dann die erste Datei die Premiere dann erneut nicht schlucken wollte, und dann noch eine, und noch eine...obwohl in Standard Gamut gerendert.

Was den MPC-Player anbelangt, so hatte ich den schon mal installiert. Habs jetzt auch erneut getan, bringt mir nur nix, denn die Farben werden im MPC-Player absolut nicht so dargestellt, wie ich sie im Lightroom eingestellt habe. Aber genau das ist ja Sinn der Bearbeitung im Lightroom. Sonst kann man sich ja den ganzen Prozess sparen, da am Ende eh ein willkürliches Ergebnis herausspringt. Der mitgelieferte interne Player von Asus zeigt hingegen nur dann die Farben wie eingestellt an, wenn ich sie in Wide-Gamut render, in Standard Gamut ist alles abgeflaut, aber zumindest akzeptabel. Im MPC-Player sieht Wide, als auch Standard Gamut horror aus.

Soll ich den Screenshot des Renderdialogs per E-Mail schicken???
Offline
#14 gwegner
Also ich finde das alles recht seltsam. Premiere nimmt die Dateien mal und mal nicht? Passiert hier nicht. Und die MP4's sehen auch im Rahmen des erwartbaren (Farbraumkonversion zwischen Foto und Video erzeugt immer einen leichten Unterschied) in Premiere aus.
Vielleicht ist ja irgendwas mit dem Farbmanagement auf Deinem PC falsch konfiguriert bzw. zerschossen.
Es gibt auch einen FAQ thread zum Thema Farben, da steht z.B. auch drin, dass Motion Blur Plus (Bewegungsunschärfe) zu veränderten Farben führen kann. Solche Vergleiche also immer ohn MBP gemacht werden sollten: https://forum.lrtimelapse.com/Thread-the...htroom-lrt
Check out my e-book Time Lapse Shooting and Processing!
Subscribe to the LRTimelapse Newsletter!

lrtimelapse.com - advanced Time Lapse Photography made easy!
gwegner.de - Fotografie, Zeitraffer, Video, Reisen.
facebook · Google+ · twitter · vimeo
Offline
#15 Pyari
Also den FAQ-Thread und die Geschichte mit Motion-Blur kannte ich schon, ist aber ein grundsätzliches Problem, Motion Blur nutze ich nämlich seeeehhhrr selten, leider...

Naja und das Importproblem mit MP4 ist eben ein Massenproblem. Wohl unlösbar. Wie gesagt, das Internet ist voll damit:
https://forum.dji.com/thread-143098-1-1.html
https://forums.adobe.com/thread/2488825
https://www.reddit.com/r/premiere/commen...o_streams/
könnte nach unzählige weitere Links posten Smile

Naja, muss mal schauen...
Offline
#16 gwegner
Scheint also ein Premiere Problem zu sein was nur sporadisch auftritt. Wie gesagt, bei mir noch nicht.
Hast Du das mal probiert: https://forums.adobe.com/thread/936296?start=0&tstart=0

Und wie gesagt: für ernsthaftes Arbeiten ist MP4 eh nicht wirklich geeignet, das ist ein Consumer-Ausgabeformat. Wenn Du es ernst meinst, solltest Du auf LRT5 Pro corssgraden und mit ProRes arbeiten. Da gibt es auch keine Größenbeschränkung bei 4K UHD 16:9 etc... Crossgrade gibt's hier: https://lrtimelapse.com/upgrade
Check out my e-book Time Lapse Shooting and Processing!
Subscribe to the LRTimelapse Newsletter!

lrtimelapse.com - advanced Time Lapse Photography made easy!
gwegner.de - Fotografie, Zeitraffer, Video, Reisen.
facebook · Google+ · twitter · vimeo
Offline
#17 Pyari
Sodele...

dann nochmals ne Rückmeldung.

Danke für den Tipp aus dem Adobe Forum zu dem MPEG Streamclip. Hat leider nix genützt. Bringt nix... leider... Hätte mich auch gewundert. :o)) Angeblich sollte ja auch die Installation vom Quicktime-Player die Lösung sein, was aber auch Quatsch ist.

Und was das Crossgrade angeht. Ich mache das als Hobby, dafür ist es mir einfach zu teuer, zumal schon tausende von Euros in mein Equipment investiert habe. Irgendwo müssen auch Grenzen sein, da ich nun mal nichts an Kohle wieder zurück gewinnen kann.
Premiere Pro
MMeier
2018-10-22, 23:11
Last Post: gwegner

...also check out: