• 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Kombination HG + Sternenhimmel

Offline
#1 AdamUS
Hallo.

Ich frage mich gerade wie ich folgendes am besten gelöst bekomme.
Mein bisheriger Versuch (ein einziger) gefällt mir nicht.

Sonnenuntergang in die Nacht inkl. der Sterne.
Also im Hochsommer von ca. 20:00 bis 04:00 am nächsten Morgen.

Meine Grundannahme ist dabei:
Milchstr/Sternenhimmel: 12mm f2.8 - ISO 1600 - 30 Sekunden Belichtung
Das ist das Muss für eine gute Milchstraße und davon ausgehend muss ich die Einstellungen für den Tag/Sonnenuntergang wählen.

Bei meinem ersten Versuch stand ich vor folgendem Problem:
Zunächst normaler HG-Workflow. Also Belichtungsdauer und/oder ISO und/oder Blende anpassen.
Irgendwann war ich dann bei dem Punkt bei dem der ISO bei 1600 war, die Blende voll geöffnet war und ich somit nur noch die Belichtungsdauer ändern konnte.
Dabei gab es einen Zeitpunkt (ca. bei 10 Sek auf 15 Sek oder ähnliches), bei dem dann sprunghaft die Sterne zu sehen waren.
Das ist das eine.

Das andere ist, dass sich die Gewschwindigkeit ändert. D.h. die Sterne fangen an 'zu rennen'.
Das ergibt sich natürlich daraus, dass ich bei 10 Sek Belichtung drei Bilder in der selben Zeit schaffe wie bei 30 Sek. Belichtung.
(Also bei 25fps vergehen in Echtzeit bei 10 SekBelichtung ~ 4 Minuten, bei 30 SekBelichtung ~13 Minuten je Sekunde Zeitraffer)
Das lässt sich wohl nicht umgehen?

Nunja:
Irgendwie weiß ich da nicht so recht weiter.
Wie kombiniere ich die Faktoren Blende, ISO, Belichtungszeit am günstigsten um vom hellen Tageslicht bis in die tiefste Nacht einen gleichmäßigen Verlauf zu bekommen?


Mein Versuchvideo lade ich mal hoch - allerdings ist da (neben dem fehlerhaften HG-Sprung mit clippender Sonne und dem Rauschen aufgrund starker Belichtungskorrektur in LR) noch ein weiterer Fehler vorhanden: Der Kameraakku musste (dummerweise) gewechselt werden. Daher fehlt ein Stück.
Aber man kann sehen, dass ich nach dem Akkuwechsel die Belichtungszeit verändert habe und die Sterne 'schlagartig' zu sehen sind.
Bei den späteren Belichtungszeitverlängerungen fangen die Sterne dann an zu rennen.

https://vimeo.com/88487131

Ich bin für jede Antwort sehr dankbar!
Offline
#2 gwegner
Stichwortartig, da wir das Thema schon ein paarmal hatten (->Suche)

- Blende immer offen
- 20 Sekunden als intervall nehmen
- Zunächst Belichtungszeit erhöhen bis 8 Sekunden
- Dann iso Erhöhen bis 1600
- Bann Belichtungszeit auf 3200 für die Nacht
- Zum Schluss die Zeit bis 16 Sekunden erhöhen.

Intervall bleibt immer gleich.
Wenn Du das nicht willst, weil der Sonnenuntergang zu schnell wird, kannst Du auch mit 10 Sekunden Intervall starten und nach dem Sonnenuntergang dann einmal das Intervall ändern (bevor die Sterne kommen).
Sorgfältiges Arbeiten ist wichtig! Mit externem Akku arbeiten!
http://gwegner.de/know-how/externe-12v-s...canon-diy/
Check out my e-book Time Lapse Shooting and Processing!
Subscribe to the LRTimelapse Newsletter!

lrtimelapse.com - advanced Time Lapse Photography made easy!
gwegner.de - Fotografie, Zeitraffer, Video, Reisen.
facebook · Google+ · twitter · vimeo
Thumbs Up
Offline
#3 AdamUS
Vielen herzlichen Dank für diese sehr schnelle Antwort!

Ich weiß den Service wirklich zu schätzen, den Du Deinen Kunden hier bietest.
Danke auch dafür!

Auch sehr nett, dass Du nochmals den link zu dem 'Selbstbau-Akku' angefügt hast.
Hatte ich bereits mit Interesse gelesen.
Ich werde mir von einem sehr kundigen Freund ein System bauen lassen, dass zwei Kameras + Slider und Motoren der Pan/Tilt-Motoren versorgen soll.
Auflademöglichkeit über Motor beim Autofahren und großes Solarpanel.
Wenn das ganze funktioniert, werden ich berichten.

...also check out: