• 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Software-Empfehlung für Videoschnitt

Offline
#1 ago
Hallo Gunther,
Hallo ZeitRaffer,

ich bin ganz frisch dabei mich in diese spannende Thematik einzuarbeiten und möchte mich zuerst einmal bei Gunther für diese tolle Entwicklungsarbeit bedanken!

Ich habe meinen ersten Zeitrafferfilm erfolgreich erstellt, der vorerst nur 5 Sekunden lang ist und mit 30 fps rasant abgespult wird. Meine Frage: Kann man mit Hilfe einer Schnittsoftware den Film etwas langsamer abspielen lasssen? Und welche Software wird dafür empfohlen? Ich wollte nicht gleich auf Adobe After Effects setzen. Vielleicht gibt es da auch etwas aus dem Open Source oder Shareware Lager? Ich arbeite mit Windows 7.

Gruß, Andreas
Offline
#2 gwegner
Hallo Andreas,
in solchen Fällen empfehle ich in Lightroom die 15fps Diashow Vorlage zu nehmen und mit der 30fps Video Vorlage zu exportieren. Dann läuft der Zeitraffer halb so schnell.

Bzgl. Videoschnittprogramm: ich empfehle Einsteigern in die Materie eigentlich immer das Sony Vegas Movie Studio Platinum http://gwegner.de/to/moviestudio - damit habe ich auch lange Zeit gearbeitet. Für rund 60€ bekommt man damit eine professionelle Lösung für HD Schnitt. Alles andere ist deutlich teurer.

Eine vergleichbare kostenlose Lösung ist mir nicht bekannt.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Check out my e-book Time Lapse Shooting and Processing!
Subscribe to the LRTimelapse Newsletter!

lrtimelapse.com - advanced Time Lapse Photography made easy!
gwegner.de - Fotografie, Zeitraffer, Video, Reisen.
facebook · Google+ · twitter · vimeo
Offline
#3 ago
Hallo Gunther,

hab vielen Dank für deinen Software-Tipp!
Ich bin begeisterst, auch wenn ich im Moment ehrfürchtig vor den vielen Funktionen von Sony Vegas stehe.

Viele Grüße, Andreas
Offline
#4 sgm70
Ich hänge mal meine Frage an den Thread ran, weil es denke ich thematisch dazupaßt.

Ich arbeite momentan mit Magix Video deluxe, hab aber auch eine Testversion von Sony Vegas installiert. Was mir in beiden Programmen nicht gefällt, betrifft das Rendern des fertigen Videos.
Aus Lightroom kommen die Videos als H.264-MPEG4 raus, welches für mich auch das bevorzugte Ausgabeformat ist. Leider rendern die beiden oben genannten Programme alle Files im Projekt nochmal neu, was natürlich dazu führt, dass die Qualität des Ausgabevideos in den Keller geht Sad .
Da ich gerade dabei bin, den letzten Urlaub aufzuarbeiten, würde ich gerne mal wissen, ob jemand zu diesem Problem einen Tipp hat? Ansonsten befürchte ich, dass das für mich mal wieder im Frust endet, weil ich mich dann über die Bildqualität ärgere.

Viele Grüße
Stefan
Offline
#5 gwegner
Hallo Stefan,
ich kenne kein Videoprogramm, was nicht neu rendert, das würde ja meistens auch keinen Sinn machen, da man irgendetwas ja immer verändert - und seien es die Crossfades oder der Beschnitt oder Farbanpassungen.
Ich sehe das nicht als Problem. Wenn die Ausgabequalität hoch genug ist, wirst Du keinen negativen Effekt feststellen.

Beste Grüße
Gunther
Check out my e-book Time Lapse Shooting and Processing!
Subscribe to the LRTimelapse Newsletter!

lrtimelapse.com - advanced Time Lapse Photography made easy!
gwegner.de - Fotografie, Zeitraffer, Video, Reisen.
facebook · Google+ · twitter · vimeo

...also check out: