• 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

starkes Flickern in blattlosen Bäumen

Offline
#1 mzpictures
Hallo Zusammen,

ich brauche mal Eure unterstützung!
Was habe ich hier falsch gemacht bzw. komme ich noch zu einem guten Ergebnis mit meinen Bildern?

Mein Problem ist, dass das erstellte Zeitraffer besonders in den harten Kontrastzonen der blattlosen Bäume stark flackert/flickert.

Die Fotos selbst sind in den jpeg-Exporten frei von diesen sprüngen. Ein schnelles durchklicken in bspw. Irfanview ergibt ein scheinbar besser mögliches Ergebnis. In der LRT Standardversion habe ich schon alle Optionen ausprobiert (insgesamt habe ich 18 Videos gerendert) ohne Erfolg. Den Schritt deflickern in LRT habe ich schon mit mehrfachen und mit hoehen Werten (40 zuletzt) durchlaufen lassen. Auch ein Export mit verlangsamter Wiedergabe ergibt die selben Probleme.

Es sieht für mich nach einem Videokodecproblem aus?!

Die Sequenz besteht aus 725 Bildern die über 90 Minuten aufgenommen worden sind.

https://www.youtube.com/watch?v=ADkYWmTh...e=youtu.be

Grüße
Micha
Offline
#2 gwegner
Sorry, also ich kann da bei Youtube kein Flickern feststellen. Das ganze ruckelt durch die Rotation etwas, aber ansonsten sieht es für mich ok aus.
Check out my e-book Time Lapse Shooting and Processing!
Subscribe to the LRTimelapse Newsletter!

lrtimelapse.com - advanced Time Lapse Photography made easy!
gwegner.de - Fotografie, Zeitraffer, Video, Reisen.
facebook · Google+ · twitter · vimeo
Offline
#3 mzpictures
Danke Gunther,

dann benutze ich den Begriff falsch. Demnach sind es dann wohl zu große perspektivische Veränderungen zwischen den einzelnen Aufnahmen die das ausmachen was ich meinte.

Grüße Micha
Offline
#4 gwegner
Lösung: langsamer schwenken - oder gar nicht.
Check out my e-book Time Lapse Shooting and Processing!
Subscribe to the LRTimelapse Newsletter!

lrtimelapse.com - advanced Time Lapse Photography made easy!
gwegner.de - Fotografie, Zeitraffer, Video, Reisen.
facebook · Google+ · twitter · vimeo
Offline
#5 c_joerg
Einige meiner Videos zeigen ein ähnliches Verhalten, Das lag aber daran das ich sie mit 25fps gerändert hatte und die Upload Funktion von Premiere Elements sie beim hochladen auf YouTube auf 30fps geändert hatte (Ohne darauf hinzuweisen!). Und das um sampeln war nicht wirklich smart. Es wurde einfach jeder 5 Frame verdoppelt...

Aber unabhängig davon: Ich würde mal eine Videostabilisierung drüber laufen lassen (von Premiere) oder das hier beschrieben mit Adobe After Effects von Gunther: https://www.youtube.com/watch?v=Vj-ugSiyprY
Das wirkt in solchen Fällen auch sehr gut…

...also check out: