• 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Unterstützung für Deflicker von Automatikaufnahmen

Offline
#1 Ulli
Bei aller Liebe für den klassischen HG-Anstaz mit M-Modus mag ich auch mal eine GoPro oder Kompakte für etliche Stunden oder Tage autonom im A-Modus laufenlassen, bei 'ner GoPro geht's ja auch gar nicht anders.
Wäre es nicht relativ einfach möglich eine HG-Wizard für Aufnahmen im A-Modus unter Zuhilfenahme der Exif-Daten für ISO und Belichtungszeit zu implementieren?

Ausgehend von den Daten incl. Belichtungseinstellung aus LR werden für die nächsten Bilder die Belichtungswerte in Relation zum ersten Bild umgekehrt zu den Kameraeinstellungen geändert. Also +1/3 EV Belichtungszeit durch Kameraautomatik wird durch -1/3EV von LRTimelapse ausgegelichen. Das wirt so lange gemacht bis ein einstellbarer Schwellwert von z.B. >1EV erreicht wird und die nächste Kameraänderung wird automatisch als Keyframe gesetzt und über den Ausgleich der Kameraanpassung für die Belichtung wird die Belichtung interpoliert.

Also quasi ein exifbezogener Deflicker für A-Modus. Der normale Deflicker ist für den A-Modus ja nicht gedacht und kann die Helligkeitssprünge durch die Kameraautomatik auch nicht korrekt rausfiltern. Panolapse RAWBlend macht das im Prinzip, nur muss man die Keyframes manuell setzten.
Offline
#2 gwegner
Hallo Ulli,
ich habe damit experimentiert, aber Aufnahmen im A Modus kann man in der Regel nicht mit dem HG Ansatz verbessern, im Gegenteil. Das liegt daran, dass die Exif Daten konkrete Werte enthalten, die eigentliche Helligkeit sich aber fließend ändert. Ich empfehle bei solchen Aufnahmen (z.B. GoPro) die Keyframes manuell zu setzen (Keyframes->Gleichverteilte Keyframes erzeugen) und keine 2*/3* HG Keyframes zu verwenden.
Dann einfach mit dem normalen Deflicker Workflow arbeiten, das bringt die besten Ergebnisse.
In der nächsten LRTimelapse Version wird es neue Ansätze geben, die hier zu noch besseren Ergebnissen führen, lass Dich überraschen.
Grüße
Gunther
Check out my e-book Time Lapse Shooting and Processing!
Subscribe to the LRTimelapse Newsletter!

lrtimelapse.com - advanced Time Lapse Photography made easy!
gwegner.de - Fotografie, Zeitraffer, Video, Reisen.
facebook · Google+ · twitter · vimeo
Offline
#3 Ulli
O.K. - hatte das nur mal mit dem erwähnten RAW-Blend durchgespielt und das Resultat war nicht schlecht. Eine Canon SX240 im A-Modus mit Auto-ISO bei einem Volksfest mit zwischenzeitlcih Licht aus und Feuerwerk ;-)
Das Problem dabei ist halt, dass der normale Deflicker auf alle Helligkeitsänderungen reagiert und nicht nur die (geringen) störenden ducrh die Kameraanpassungen. In dem Fall auch keine Möglichkeit den Bereich korrekt zu setzen da sich überall Leute bewegen, Scheinwerfer aufblitzen etc. und gerade so ein Scheinwerferaufblitzen soll ja lokal erhalten bleiben und nicht automatisch durch den Deflicker zu einer Verringerung der Helligkeit in den restlcihen Bereichen führen.
ABer ich lass mich mal überraschen :-)
Offline
#4 gwegner
Es hängt auch immer von der Kamera ab. Manche machen intern tatsächlich zwischenzeiten, während sie die auf 1/3 Stufen gerundeten Zeiten in die Exif schreiben, andere benutzen nur diskrete Zeiten, das macht das ganze schwierig.
Check out my e-book Time Lapse Shooting and Processing!
Subscribe to the LRTimelapse Newsletter!

lrtimelapse.com - advanced Time Lapse Photography made easy!
gwegner.de - Fotografie, Zeitraffer, Video, Reisen.
facebook · Google+ · twitter · vimeo

...also check out: