LRTimelapse Forum
PRORES 709 vs 2020 Farbraum - Printable Version

+- LRTimelapse Forum (https://forum.lrtimelapse.com)
+-- Forum: LRTimelapse 5 (https://forum.lrtimelapse.com/Forum-lrtimelapse-5)
+--- Forum: LRT5 - Arbeitsweise (Deutsch) (https://forum.lrtimelapse.com/Forum-lrt5-arbeitsweise-deutsch)
+--- Thread: PRORES 709 vs 2020 Farbraum (/Thread-prores-709-vs-2020-farbraum)



PRORES 709 vs 2020 Farbraum - mk_0 - 2019-07-10

Hallo Leute,

hätte da mal eine Verständnisfrage zwecks den beiden Videofarbräumen:

Wenn ich meine TIFF-Sequenz (in Adobe RGB) nun mit dem 709 Farbraum rendere, werden hier wirklich Daten "weggeschnitten", oder wird in die Metadaten der Videodatei einfach nur reingespeichert, wie der Player das File zu interpretieren hat?
Falls im 2020 gerenderten Video wirklich mehr Farben (=mehr Daten?) vorhanden sind, sollte rein logisch das File ja größer sein als die gleicher Sequenz als 709 gerendert oder?
Habe nämlich genau dies ausprobiert und bekomme 2, in Dateigröße und Bitrate identische Files.
Das ganze Farbraumthema ist doch etwas sehr verwirrend wie ich finde Big Grin

Danke


RE: PRORES 709 vs 2020 Farbraum - Bobu - 2019-07-10

Ich bin kein Video Experte, aber mein Verständnis ist: Der Farbraum von 709 ist tatsächlich kleiner als von 2020. Wenn alle anderen Faktoren wie Auflösung, Farbunterabtastung (z.B. 4:2:0), max Bit-Wert des Signals (z.B. 8 bit), Codec (z.B. H264) kontant gehalten werden, dann müsste beim 2020 bei gleicher Bitrate die Komprimierung vergleichsweise höher sein. Dies kann bei Video eine Komprimierung pro Einzelbild (örtlich und/oder farblich) vergleichbar zum JPG Foto bedeuten oder auch zeitlich (Änderung von Bild zu Bild). D.h. einzelne Farbnuancen in einem mittleren Bereich müssten beim 709 File theoretisch feiner aufgelöst werden und/oder Bewegungsartefakte reduziert werden im Vergleich zu 2020. Ob diese Unterschiede vom menschlichen Auge noch aufgelöst werden können, hängt dann vom Ausgangsmaterial (Farbunterabstatung, Bit-Wert, Bitrate) und Ausgabemedium (HDR Referenzmonitor vs. Smartphone) ab.

Jetzt dürfen gerne die echten Videoexperten ergänzen oder korrigieren.

Boris