• 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Anpassungen mittels Reglern in LR

Offline
#11 AdamUS
(2012-10-24, 10:31)gwegner Wrote: Tritt das Problem dann immer noch auf?
Ja - ich hab's zwei Mal versucht - ändert leider nichts.

Nunja - passiert nur bei diesem einen Clip.
Ich hab nur bei einem anderen clip ein etwas anders gelagertes Problem - aber auch da hilft mir der deflick nicht weiter:

Der Clip flickert von sich aus und es ziehen Wolken vorbei (sodass sich die Helligkeit oft ändert)
Der Deflicker von LRT bekommt das Flickern schon weg, aber baut dafür ein neues, ganz wildes Flickern ein, da er versucht die Helligkeitsunterschiede, welche durch den (realen) Lichtwechsel (Schatten und Sonne) verursacht werden, auszugleichen.

Hier kannst Du jedenfalls eine mit Musik unterlegte Zusammenfassung der Clips meines Urlaubs sehen.
Auch der hier besprochene Clip ist dabei, aber eben ohne Deflick.

http://projektname-positiv.de/timelapse-calabria-2012/
Offline
#12 gwegner
Hi Adam,
ich habe gestern nochmal den ganzen Tag dran gesessen und wirklich eine Situation gefunden, wo das von Dir beschriebene Verhalten auftreten konnte, und zwar wenn erst Deflicker eingeschaltet wurde und dann die Keyframes moidifiziert wurden. Das ist in der gestern releasten 2.0.2 behoben. Probier es doch bitte damit mal.

Bzgl. der Szene mit dem Wolken: das ist völlig normal. Wenn Du versuchst, diese Helligkeitsunterschiede zu kompenisieren, dann flackert später das, was vorher nicht geflackert hat. Ist ja auch logisch. Solche Szenen mit vielen Wolken bekommt man nie ganz smooth - ich versuche sie daher auch weitestgehend zu vermeiden, da sie immer unruhig wirken. Hier solltest Du einfach mal mir dem Referenzausschnitt spielen, bis zu einen guten Kompromiss gefunden hast.
Grüße
Gunther
Check out my e-book Time Lapse Shooting and Processing!
Subscribe to the LRTimelapse Newsletter!

lrtimelapse.com - advanced Time Lapse Photography made easy!
gwegner.de - Fotografie, Zeitraffer, Video, Reisen.
facebook · Google+ · twitter · vimeo
Offline
#13 AdamUS
Hallo.

Da bin ich mal wieder.
Und wieder mit dem selben Problem.

Vorweg.
Ich habe an diesem Abend 6 Zrs aufgenommen und und 5 lassen sich auch vollkommen problemlos - so wie immer - bearbeiten.

Bei einem spinnt LRtimlapse.

Ich bezweifle, dass Du mir helfen kannst, aber ich hänge dennoch einen Screenshot aus LRtimelapse an.

Merkwürdig ist es schon.
Alles funktioniert, Übergänge werden suaber berechnet und dann 'Deflicker' und alles ist 'kaputt'.
Genutzt habe ich die neueste Version (2.2.1)

Danke für's reinschauen und all die Mühe die Du Dir machst!


   

An der Stelle, an der der 'komische Sprung' beginnt, ist kein Keyframe.
Laut LR verursacht LRtimelpase hier aber einen Belichtungs-Sprung von 1,3 auf 0,3 (von einem Bild aufs nächste)
An sich sind hier erst ein paar Bilder später 4 Keyframes: (Belichtungszeit 1/60, 1/50, 1/50, 1/40)
Ich bezweifle aber, dass es daran liegt, dass ich die Belichtungszeit innerhalb von vier Bildern zweimal verändert habe.
Habe sowas ausversehen schon mal gemacht und das führte zu keinen Problemen; beim 'Auto-Übergang' kommt LRtimelapse damit ja auch zurecht.


Frohes Neues
Adam
Offline
#14 gwegner
Die Keyframes sind da zu dicht aneindander. Du kannst versuchen, mit dem Smoothing regler zu spielen und schauen, ob es sich beheben lässt, ansonsten versuche die Bereiche einzeln zu deflickern (Erste hälfte bis zu den kritischen keyframes markieren -> recalculate deflicker (HDR Menü), dann die zweite Hälfte.

In Zukunft bei der Aufnahme aufpassen, dass immer genügend Frames zwischen Anpassungen sind (30 oder so mindestens).
Check out my e-book Time Lapse Shooting and Processing!
Subscribe to the LRTimelapse Newsletter!

lrtimelapse.com - advanced Time Lapse Photography made easy!
gwegner.de - Fotografie, Zeitraffer, Video, Reisen.
facebook · Google+ · twitter · vimeo
Offline
#15 AdamUS
Hallo Gunther.

Danke für Deine rasche Antwort.

Ich habe - entsprechend Deines Hinweises - ein wenig mit den Auswahlbereichen einzelner Abschnitte des ZRs und der Funktion "HDR-->Flickern neu berechnen" rumgespielt.
Ich habe drei Anläufe gebraucht und dann hat es wunderbar funktioniert!
Vielen Dank.

Ich hoffe, dass dieser recht lange Strang an Fragen und Antworten auch anderen Nutzern weiter helfen wird.


Gutes Gelingen in allem was Du so 2013 anpackst!
Adam

...also check out: