• 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Toggle-Signalgebung

Offline
#1 SCHWARZZEIT
Hallo Gunther,

bei einigen Kameras (z.B. von Pentax oder Nikon) lassen sich Langzeitbelichtungen neben dem üblichen Bulb Modus auch über einen Toggle/Time Modus steuern, womit die Belichtung dann durch einmaliges Drücken des Auslösers gestartet und durch ein weiteres Drücken beendet wird.

Wäre es möglich, dass du dem LRT Pro Timer 2.5 eine Kompatiblität zur Ansteuerung einer Kamera im Time/Toggle Modus hinzufügst?

Meine Idee dazu wäre, dass man in den Settings des Timers die Signalgebung für Langzeitbelichtung von Bulb auf Toggle umstellen könnte und dadurch der Timer, statt einem kontinuierlichen Belichtungssignal, nur einen kurzen Auslöseimpuls sendet und zum Beenden der Belichtung einen weiteren Impuls.

Für die Anwendung an Kameras, die über einen solchen Toggle/Time Modus verfügen, hätte diese Ansteuerung für Sequenzen mit langen Belichtungszeiten (z.B. in der Astrofotografie) den Vorteil, dass der LRT Pro Timer 2.5 deutlich stromsparender arbeiten würde, wenn dabei kein dauerhafter Auslöseimpuls gehalten werden muss. Die Akkulaufzeit des Timers könnte damit für diese Anwendungsfälle mehr als verdoppelt werden.

-Dominique
Offline
#2 Jojo5589
Woher hast du die Angaben mit Laufzeit mehr als verdoppeln? Ohne die genaue Schaltung des Timers zu kennen kann ich dir sagen dass das Auslösesignal höchstwahrscheinlich über einen Transistor läuft. Der Timer wird einen Widerstand von mindestens 1000 Ohm zwischen IO und der Transistorbasis haben. 3,3 Volt / 1000 Ohm, das sind 3,3 mA die da fließen. Geh mal davon aus dass der Timer rund 40 mA und das Display sicher nochmals 10 bis 20 mA ziehen. Da macht der Strom zum Auslösen nichtmal 10 Prozent aus. Im Dauerbetrieb wohlgemerkt
Offline
#3 SCHWARZZEIT
Ich kenne die Schaltung des Timers nicht. Wenn ich jedoch ein Wattmeter zwischen Timer und Stromquelle setze, wird mir bei voll geladenem Akku während ein Bulb-Auslösesignal anliegt ein Verbrauch von 307mW angezeigt, und wenn im normalen Timelapse Modus einfach nur das Intervall läuft und nur kurze Auslöseimpulse gegeben werden liegt der Verbrauch bei 114mW. Wenn ich den Timer über Akkubetrieb laufen lasse, liegt die Akkulaufzeit im Timelapse (M) Modus bei ca. 30 Stunden und im TL/Astro Modus bei nur 10 Stunden. Aus diesen Tests schließe ich, dass der erhöhte Stromverbrauch am dauerhaft anliegenden Auslösesignal liegt. Mit der Toggle/Time-Modus Option müsste sich dadurch die Akkulaufzeit des Timers verlängern lassen, vorausgesetzt die Kamera hat auch so einen Modus.

Oder kann es andere Gründe dafür geben?
Offline
#4 Sheeba
Hallo Dominque, Jojo,
zuerst muß ich die Berechnung von Jojo berichtigen. Die Kamera Ports werden über einen Optokoppler gesteuert, der über einen Widerstand von 220 Ohm geschaltet wird. Das ergibt dann einen Strom von ca. 12 mA!! und das muß man dann verdoppeln, da ja beide Kamera Ports immer synchron geschaltet werden > also ca. 24 mA. Eine einfach Lösung um zumindest den Strom in dieser Anwendung zu halbieren, wäre
@ Gunther > im Setting Menü eine Abschaltung des 2. Kamera Ports zu implementieren!!
Hans

Berichtigung!! man muss den Strom sogar vervierfachen, da ja zusätzlich noch die AF Signale geschaltet werden!!
@ Gunther was passiert, wenn man das AF Signal kurz nach dem Trigger ausschaltet? Ich werde das mal in meinem Pro Timer Free Max testen
Wenn das funktioniert, wäre das eine zusätzliche Stromeinsparung speziell im Bulb Mode
Hans
Offline
#5 Jojo5589
Danke für die Info Sheeba. Sehr interessant. Wie schon gesagt, meine Berechnungen waren rein spekulativ, da ich die Schaltung nicht kenne und selbst so auch nicht umgesetzt hätte. 48 mA, Das ist mehr als der Microcontroller benötigt. Kein Wunder dass da die Laufzeit in den Keller geht
Offline
#6 SCHWARZZEIT
Hallo Hans,
vielen Dank für die kurze Erläuterung zur verbauten Schaltung, wodurch sich der deutlich höhere Stromverbrauch während ein Auslösesignal anliegt erklärt. Deine Vorschläge, einen der beiden Auslöse-Ports sowie das AF-Signal deaktivieren zu können, finde ich gut.
-Dominique

...also check out: