• 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Nachbau-Variante mit Hart-PVC-Gehäuse

Offline
#1 domani
Da ich keinen 3D-Drucker in Reichweite habe und einen etwas anderen Batteriehalter verwenden wollte, musste ich mir selber ein Gehäuse zusammenschustern. Im Baumarkt habe ich Hart-PVC-Platten entdeckt (Stärke 3 mm) und daraus mein Gehäuse konstruiert und mit UHU Hartkunststoffkleber zusammengeklebt. Das Ganze habe ich am Schluss noch mit Farblack aufgehübscht, auch um die doch recht weichen Kunststoffplatten ein wenig zu verstärken. Die Buttons sind aus einem 6mm-Acrylglasstab, damit sie nicht aus den Löchern fallen, habe ich sie an einem Ende verbreitert, indem ich sie auf eine heisse Metallplatte drückte, bis ein hervorstehender Rand enstand. Per Zufall habe ich bemerkt, dass die Knöpfe im Licht einer UV-Taschenlampe hell aufleuchten (sowas zählt man als Geocacher natürlich zum Inventar...). Gestern Nacht habe ich den Timer an meiner D500 getestet: Funktioniert super!! Vielen herzlichen Dank für dieses geniale Projekt!
(Link zum erwähnten Timelapse-Film - zwar nichts Besonderes, hat aber Spass gemacht: https://youtu.be/aEUemNQFfUc Smile
Attached Files
Thumbnail(s)
                   
Offline
#2 Colin.
Wow, sieht sehr sauber verarbeitet aus!
Offline
#3 gwegner
Sieht super aus, danke für den Tipp, der sicherlich für Viele, die keinen Zugang zu einem 3D Drucker haben, sehr wertvoll ist!
Check out my e-book Time Lapse Shooting and Processing!
Subscribe to the LRTimelapse Newsletter!

lrtimelapse.com - advanced Time Lapse Photography made easy!
gwegner.de - Fotografie, Zeitraffer, Video, Reisen.
facebook · Google+ · twitter · vimeo
Offline
#4 TORBEN-DALLAS
Sieht top aus! Klasse gemacht.
Offline
#5 domani
Dankeschön für die Komplimente! Ich hoffe, dass das Gehäuse dem "harten" Feldeinsatz gerecht wird. Wahrscheinlich bringe ich an der Rückseite noch einen Haken an, damit ich den Timer ans Stativ hängen kann.

...also check out: