• 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Pro-Timer nur wenn kein Motion Controller verwendet wird, oder?

Offline
#1 BodoL
Halllo,

super Projekt. Danke fürs teilen.
Nur zum Verständnis: diesen timer verwende ich dann, wenn ich keinen slider dabei habe oder anders herum: wenn ich eine statische Zeitraffersequenz vom Stativ mache, oder?
Weil mit slider macht das ja der Controller NMX, MDK o. ä.

VG
Bertram
Schöne Grüsse
Bertram


lütke-naturfoto.de
Offline
#2 Joel_Klein
Da der Timer nur den Auslöser alle x Sekunden triggern kann würde ich mal behaupten ja.
Hast die Frage ja schon selbst beantwortet Smile
Grüße
Shocked
Offline
#3 BodoL
Danke Joel_Klein.
[Image: smile.gif]
Schöne Grüsse
Bertram


lütke-naturfoto.de
Online
#4 gwegner
Ja, so ist es normalerweise. Sonst übernehmen ja i.d.R. die Motion-Controller das Auslösen. Eine Alternative (um z.B. das Interval-Ramping zu verwenden, das ja die meisten Motion-Controller nicht können) könnt ihr mit dem Motion Controller im Slave Modus arbeiten. Dann löst der LRTPTF die Kamera aus und die Kamera gibt über ein Blitzsynchronkabel einen Impuls an den Motion Controller, der dann seinerseits die Bewegung triggert. Die meisten gängigen Motion Controller bieten einen solchen Slave-Modus.
Check out my e-book Time Lapse Shooting and Processing!
Subscribe to the LRTimelapse Newsletter!

lrtimelapse.com - advanced Time Lapse Photography made easy!
gwegner.de - Fotografie, Zeitraffer, Video, Reisen.
facebook · Google+ · twitter · vimeo
Offline
#5 BodoL
Danke Gunther.
Was es alles gibt, sehr cool. Du hast es echt drauf.
VG
Bertram
Schöne Grüsse
Bertram


lütke-naturfoto.de
Offline
#6 MMeier
Hallo
Gibt es eine Möglichkeit z.B. das Interval-Ramping zu verwenden, wenn der Controller keinen Slave Modus hat?
Viele Grüsse


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Online
#7 gwegner
Der Slave Modus dient ja dazu, dem Controller zu sagen, dass er nicht selbst auslöst, sondern getriggert wird, und dann nur die Bewegung steuert. Wenn das nicht möglich ist (frag mal den Hersteller Deines Controllers) wird es schwierig, da sich dann die Auslösung mit Intervall-Ramping nicht mit der Bewegung synchronisieren lässt.

Wenn kein Slave modus möglich ist, könnte man höchstens den Controller auf sehr kurze Intervalle einstellen (sagen wir 0.5 Sekunden), und die Bewegung dann beispielsweise auf 1 Std. programmieren. Das Auslösekabel würde dann nicht an den Controller angeschlossen, sondern an den LRTPTF, mit dem kannst Du dann eine Stunde lang machen, was Du möchtest, also die Auslösung steuern inkl. Intervall ramping etc. Ich denke nicht, dass man im Ergebnis irgendein ruckeln sehen würde.
Check out my e-book Time Lapse Shooting and Processing!
Subscribe to the LRTimelapse Newsletter!

lrtimelapse.com - advanced Time Lapse Photography made easy!
gwegner.de - Fotografie, Zeitraffer, Video, Reisen.
facebook · Google+ · twitter · vimeo
Offline
#8 MMeier
Danke Gunther. Gemäss Hersteller geht das bei meinem Controller nicht.

Würdest Du die von Dir beschriebenen Einstellung dann im SMS Modus machen oder im Continuing Modus?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Online
#9 gwegner
Ich denke mit der Strategie mit dem 0.5 sekündigen Intervall könnte man danz gut arbeiten. Das wäre dann im SMS Modus. Continuous finde ich nicht so gut, da es permanent strom zieht, ginge aber ansonsten natürlich auch stattdessen.
Check out my e-book Time Lapse Shooting and Processing!
Subscribe to the LRTimelapse Newsletter!

lrtimelapse.com - advanced Time Lapse Photography made easy!
gwegner.de - Fotografie, Zeitraffer, Video, Reisen.
facebook · Google+ · twitter · vimeo
Offline
#10 ortelius
Am sinnvollsten wäre es Gunthers Timer Software, speziell das Intervall-Ramping, in die Firmware des Controllers zu integrieren. Ich benutze z.B. den MDK Controller, ist ja auch ein Arduino mit Open Source Software. Dann die zusätzlichen Timerfunktionen mit in die App integrieren und man müsste nicht noch ein extra Kästchen mitschleppen und kann alles über die App mittels Bluetooth programmieren. Ist aber sicher nicht wenig Aufwand...

...also check out: