• 0 Vote(s) - 0 Average
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Fragen zum Schaltplan

Offline
#51 ArsNatura
Ich habe mich entschlossen, die Heizung direkt mit zwei einfachen Steckern anzuschließen, die ich auch an den Objektivheizungen verwende. Dann kann ich sie bei Bedarf in Reihe schalten, oder wenn es richtig ist, parallel. Es sind so Stecker, wie sie früher an Lego- Kabeln üblich waren. Für die Objektivheizungen habe ich ein USB- Kabel. Sie werden also alle zusammen über ein USB- Kabel an die Powerbank angeschlossen, die Heizung des Timers ebenfalls. So bin ich flexibler, je nach Außentemperatur.
Ich habe das ganze Freitagabend ausprobiert, aber die Heizungen sind nicht zum Einsatz gekommen, es war nicht so kalt.
Was mich am Timer aber stört, ist dass sämtliche Tasten oder Schalter an der Kamera außer Betrieb sind. So kann ich leider die ISOs nicht verändern. Eine Lösung habe ich mittlerweile gefunden - Auto- ISO. Aber ich frage mich halt, ob das nicht anders geht. Ich würde auch gerne zwischen den Aufnahmen mal die letzte Aufnahme prüfen.
Außerdem hätte ich die Kamera wegen der Verwacklungsgefahr gerne über das Smartphone und die Olympus- App bedient (Belichtungseinstellungen während des Sonnenuntergangs). Das geht leider auch nicht. Entweder Timer oder Smartphone. Ich vermute, das ist technisch nicht anders möglich, oder? Aber wie geht das dann bei bspw. Nikon mit QDSLR Dashboard, ist das nicht auch eine App?
Offline
#52 ArsNatura
Hier noch ein Foto von den Steckern.
Attached Files
Thumbnail(s)
   
Offline
#53 gwegner
Es liegt nicht am Timer, wenn die Kamera blockiert. Was ist das für eine Cam? Olympus? Check mal einen anderen Intervall-Auslöser, da müsste das Problem dann eigentlich auch bestehen. Wenn nicht, liegt es ggf. an der Zusammenschaltung von Auslösung und AF. Wenn du es nicht lösen kannst, mach bitte einen neuen Thread auf, ist ja ein anderes Thema.
Check out my e-book Time Lapse Shooting and Processing!
Subscribe to the LRTimelapse Newsletter!

lrtimelapse.com - advanced Time Lapse Photography made easy!
gwegner.de - Fotografie, Zeitraffer, Video, Reisen.
facebook · Google+ · twitter · vimeo
Offline
#54 Sheeba
Wenn sich die Kamera nicht mehr bedienen lässt, ist der AF permanent geschaltet. Wie verhält sich die Kamera, wenn du nur das Kabel anschließt? Versuche, mit angeschlossenem Kabel folgendes:
Überbrücke Gnd (ganz hinten) und AF (Mittlerer Kontakt) -> dann sollte die Kamera nicht mehr bedienbar sein
Überbrücke AF und Auslösung (vorderer Kontakt) -> dann sollte eigentlich nichts passieren. Falls doch (nicht mehr bedienbar) liegt das Problem an der Zusammenschaltung.
Welche Software verwendest du? Und wie sieht deine Schaltung / Verdrahtung aus? Ein Foto wäre hilfreich.
Aber wie Gunther zuvor schrieb in einem neuen Thread.
Offline
#55 ArsNatura
Die Drehräder lassen schon noch bedienen, nur die Knöpfe und der Schalter nicht. Danke für eure Antworten, ich werde gegebenenfalls einen neuen Thread aufmachen.
Offline
#56 Sheeba
Hallo Claudia,
danke für dein Feedback!! Was war den nun das Problem?
Schönen Gruß,
Hans

P.S. schalte den Empfang von PM in deinem Profil frei, dann kann man dir auch PM schicken!
Offline
#57 ArsNatura
Das ist eine längere Geschichte. Das eine Problem war das noch nicht vorhandene Kamerakabel. Ich habe das Kabel von meinem Timer abgelötet und an ein Kabel einer 2,5mm- Klinke angelötet. Dann habe ich den PT ausprobiert, ging nicht. Dann habe ich gesehen, dass das Kabel, was an GND geht nicht an dem Anschluss ist, der GND heißt. Ich habe es an GND angeschlossen. Dann hat alles funktioniert, nur die Bedienung der Kamera nur eingeschränkt. Dann habe ich wegen deiner Tipps noch mal probiert, das Problem zu lösen. Danach ging gar nichts mehr. Ich habe hier im Forum hin und her gelesen. Den Pin der Pin12 heißt, habe ich auch probiert (man soll das eine Kabel ja an Pin12 anschließen, schließt man es aber nach der Anleitung an, ist es an Pin6). Das habe ich aber schnell wieder verworfen und habe wieder den mit Pin6 beschrifteten Pin angeschlossen. Dann habe ich den Transistor umgekehrt angeschlossen, da gibt es wohl auch Modelle, die umgekehrt gepolt sind. Das hat auch nicht geklappt. Dann bin ich auf einen Thread gestoßen, in dem es um die Beschriftung von Pin12 und Pin6 ging. Da habe ich gedacht, vielleicht ist das GND- Kabel doch falsch. Daraufhin habe ich das GND- Kabel wieder an den ursprünglich vorgegebenen Anschluss gelötet. Wie habe ich mich gefreut, als die Kamera auf einmal auslöste! Ich hatte zum Test die teildefekte D300 angeschlossen, weil ich nicht sicher war, ob ich das Olympuskabel richtig zusammengelötet habe. Mit der Olympus hat es dann auch nicht funktioniert. Aber das Kabel war so zusammengelötet, wie am Anfang, als die Sache noch so halb funktionierte. Also habe ich das Kabel richtig zusammengelötet (ich hatte mittlerweile auch herausgefunden wie) und die Olys wurden ausgelöst und sind auch voll bedienbar - wunderbar.
Mein Tipp für die Bauanleitung: ein Hinweis, dass die Anschlüsse anders heißen als im Text beschrieben.
Ende gut, alles gut Smile.

...also check out: